Ingrid Dickschat-Lorenz

Keramik, Malerei

Ich wurde 1959 in Rhede geboren, einer Kleinstadt im Münsterland.

Schon von „Kindesbeinen“ an habe ich gerne gebastelt, gezeichnet und gemalt. Nach Beendigung der Schule fehlte mir der Mut und die Unterstützung, meinem Talent zu folgen und so habe ich mich nach dem Abitur für den „sicheren“, beruflichen Werdegang entschieden, mit dem Erfolg, das ich todunglücklich war.

Über Umwegen bin ich 1982 bei der Bildhauerin A.D. gestrandet und war sofort vom Virus „Ton“ infiziert. Ende 1987 habe ich den beruflichen Absprung geschafft und seit dem Zeitpunkt sind:

der Ton – die Farbe – mein Leben

Wenn ich den Ton in meinen Händen halte, dann ist es so, als würde ich eine Symbiose mit diesem erdigen Material eingehen. Er lebt in meinen Händen und es ist einfach faszinierend, immer wieder neue Formen zu schaffen, ihn zu verarbeiten, zu glätten, zu streicheln. Das keramische Objekt ist für mich genauso Bild- und Farbträger wie die Leinwand oder andere Materialien.

Es macht Spaß oder tut einfach nur gut, seine Gefühle mit einfließen zu lassen und nach Stunden, Tagen oder manchmal auch Wochen der Arbeit zu sehen, was man geschaffen (erschaffen) hat.

Das Leben ist so vielseitig und facettenreich, spannend und anregend. Ich habe für mich die Möglichkeit gefunden, mich nicht nur mit Worten auszudrücken, sondern mein Leben in Ton zu manifestieren und mir und der Außenwelt zu präsentieren.

Rhede / DE

 

Mailadress

Website

Facebook

Instagram

Pinterest